Zwei Wochen mit verrückten Hühnern und kulinarischen Reisen

Schulwoche 3 stand ganz im Zeichen des Federviehs. Zum Einen gab es verrückte Hühner auf er Handpuppenbühne des WPU Gestalten Klasse 8 zu bewundern, zum Anderen gab es die gerupften Exemplare in drei Varianten auf dem Teller zu verspeisen. So spielten kulturelle und kulinarische Kost Hand in Hand.

Foto-8
Foto-7
In der vierten Woche schwebte der Duft meiner Kindheit durch die Mensa: Es gab einen Erbseneintopf, der es durchaus mit dem meiner Oma aufnehmen konnte. Ach, damals… Seufz!
Foto-11
Nach der Zeitreise kam die Fernreise. Die Chinapfanne mit viel Gemüse und Pute hat den ostholsteinischen Kindergeschmack getroffen.
Foto-10
Aber wie immer nach einer Reise: Zuhause ist es am schönsten. Am Freitag gab es Fischfrikadellen und wir konnten satt und zufrieden ins Wochenende starten.

Schreibe einen Kommentar